Sonntag, 11. September 2016

Booksnack: Bittere Liebe (5/5)

Dieser Booksnack hat mir gut geschmeckt. Das liegt nicht nur daran, dass ich passionierter Kaffeetrinker bin. Es liegt auch am Schreibstil dieser Mini-Kurzgeschichte, die wieder einen Umfang von vier eBook-Seiten auf meinem Kindle Paperwhite hat. Das ist nicht viel und reicht wie in meinem Fall für ein Lesevergnügen zwischen der Betreuung meiner Rasselbande.

Es ist genau der richtige Umfang, den es braucht, um sich bei einer Tasse Kaffee am Nachmittag ein wenig zu erholen. Apropos Kaffee. Eben um jenen geht es in dieser Geschichte.

Der Leser bekommt sehr schnell mit, wer der eigentliche Hauptdarsteller ist und kann sein Denken voll und Ganz nachvollziehen. Sein Handeln kommt hingegen immer überraschend, weil der Hauptdarsteller fremdgesteuert ist. Trotzdem kann der Leser ein bisschen Mitleid mit dem Zurückgewiesenen entwicklen. Er tut mir schon ein bisschen leid.

Diesen Booksnack kann ich voll und ganz empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Bevor dieser sichtbar wird, muss er von einem Admin freigeschaltet werden. Bitte haben Sie etwas Geduld. Danke!