Samstag, 4. Februar 2017

Der Dunkle Turm - Graphic Novel 5/5

Diese Graphic Novel ist ein Kunstwerk. Nein, kein Meisterwerk, aber ein Kunstwerk, das dem Dunklen-Turm-Zyklus mehr als gerecht wird. Mit diesem Comic für Erwachsene nähert sich der Leser diesem großartigen Epos von einer anderen Seite.

Im Großen und Ganzen erzählt nämlich diese Novel die Geschichte aus dem vierten Band "Glas" des Gesamtwerks. Warum fängt die Novel mittendrin an? Weil hier Rolands Anfang thematisiert wird. Glas gehört in meinen Augen sowieso zu einem der Highlights der Serie, so dass es mich nicht wundert, dass dieses Buch Vorlage war.
Erzählt wird, wie Roland, die Hauptfigur des Gesamtwerks, zu einem Revolvermann wurde und wie er in Mejis seinen ersten Auftrag erledigt hat. Wie er seine erste und einzige große Liebe traf und welche Tragik in dieser Beziehung lag.

Welche Zielgruppe?

Für wen ist dieses Buch geeignet? Für denjenigen, der den Dunklen-Turm-Zyklus schon kennt, oder eher für diejenigen, die die Bücher nicht kennen?

Selbstverständlich kann dieser Comic nicht den gleichen Umfang haben, wie das über 800 Seiten starke Werk, das als Vorlage dient. Auch nicht wie die gut 550 Seiten starke Rückblende, die Bestandteil von "Glas" ist und die hier in beeindruckenden Bildern gezeigt wird.

Aber gehen dadurch zu viele Informationen verloren? Ich sage es man mit den Worten von Ralph Macchio aus dem Vorwort:
"Ich beneide jeden, der den Dunklen Turm (...) noch nicht kennt. Ihm steht auf diesen Seiten eine einzigartige Reise in nebelhafte Reiche der Imagination bevor, die gleichermaßen erschrecken und verzaubern."

Im Klartext heißt das, dass diese Graphic Novel für beide Zielgruppen geeignet ist. Derjenige, der den gesamten Zyklus schon kennt, wird sich in den dunklen und irgendwie immer atmosphärischen Bildern wiederfinden.

Derjenige, der sich zum ersten Mal dem Dunklen Turm nähert, bekommt eine in sich stimmige Story geliefert, die selbstredend nicht den Tiefgang der Bücher hat, aber dennoch sehr lesenswert ist.

Bilder

Ein Comic lebt von den Bildern. Das gilt in meinen Augen insbesondere für Comics, die sich an Erwachsene richten. Und dieses Comic richtet sich eindeutig an ein erwachsenes Publikum. Und zeigt dabei beeindruckende und stimmungsvolle Bilder.

Die Figuren sind zwar manchmal ein bisschen zu weich und zu "asiatisch" gezeichnet, aber die Farben und die Bildkomposition passt nahezu immer. Mir hat das Surreale ganz besonders gefallen, denn auch die Bücher vermitteln eben jenen surrealen und unwirtlichen Eindruck.

Neben den drastischen Bildern sorgt die Fäkalsprache dafür, dass dieser Comic nicht für jüngeres Publikum geeignet ist. Neben dem ein oder anderen Schimpfwort kommt zudem eine recht einfache Sprache hinzu, die sich teilweise auch in den Büchern wiederfindet.

Fazit

"Deshalb tendiere ich auch dazu, zu allen möglichen Filmangeboten Ja zu sagen (...) Manches von diesem Zeug wird vermutlich Mist, aber wen kümmerts? (...)" Dies schreibt Stephen King in seinem Nachwort und ich muss sagen, dass diese Graphic Novell weder irgendein Zeug, noch Mist ist.

Im Gegenteil ist dieses Comic absolut passend und gibt das "Feeling" der Bücher recht gut wider. Die Figuren sind sicher nicht immer so, wie ich sie mir vorgestellt habe, weil ein recht starker asiatische Touch zu sehen ist, aber dennoch sind sie sehr sehenswert.

Rolands Jugendgeschichte wird natürlich nicht in voller Länge und Tiefe wiedergegeben, aber diejenigen, die die Bücher nicht kennen, werden dennoch nach dieser Lektüre ein in sich abgeschlossenes Bild der Geschehnisse erhalten.

Es stimmt übrigens, dass die Buchbindung nicht unbedingt die beste ist. Obwohl ich das Comic nur einmal gelesen habe und recht sorgsam mit dem Buch umgegangen bin, haben sich einige Seiten gelöst und liegen nun lose herum.







Dieses Buch enthält explizite Beschreibungen von Gewalt und ist nicht für zartbesaitete oder minderjährige Leser geeignet.





Titel: Stephen Kings Der dunkle Turm, Band 1 - Der Revolvermann
Autor: King, Stephen (Autor); David, Peter (Autor); Furth, Robin (Illustrator); Phillips, Sean  (Illustrator)
Genre: Graphic Novel / Genremix
Verlag: Panini
Bewertung: ✦✦✦✦✦

Diese Rezi findet sich auch auf meinem Bücherblog.



Wer einmal in das Buch hereinlesen möchte, kann dies nur auf der Seite von Amazon machen. Die Einbindung der Vorschau ist bei diesem Buch leider nicht möglich.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Bevor dieser sichtbar wird, muss er von einem Admin freigeschaltet werden. Bitte haben Sie etwas Geduld. Danke!