Mittwoch, 1. Februar 2017

Tiere der Wildnis 5/5

Unter dem Weihnachtsbaum lag im letzten Jahr ein neuer Bildband für unsere tierbegeisterten Jungs. "Tiere der Wildnis" stammt wieder aus dem Hause Dorling Kindersley. Bisher haben uns die Bildbände aus diesem Verlag immer überzeugt und auch dieses Buch stellt keine Ausnahme dar.

Dieser Bildband ist ein wenig anders als die letzten Bände, da der Informationsgehalt höher ist. Vor allem im Vergleich zu der Enzyklopädie "Die Natur" werden deutlich mehr Informationen zu den einzelnen Tierarten gegeben. Im Gegenzug werden weniger Arten vorgestellt, was aber in der Natur der unterschiedlichen Buchformate liegt.

 

Thematische Gliederung

"Tiere der Wildnis" ist nämlich nach Kontinenten bzw. Lebensräumen unterteilt. Diese Unterteilung wird eingangs ein wenig vertieft, wobei hier hauptsächlich die unterschiedlichen Lebensräume im Vordergrund stehen (also Wälder, Steppe, usw.).

Später unterteilen sich die Kapitel in die jeweiligen Kontinente und es werden exemplarisch Tierarten vorgestellt. Hauptregionen werden dabei besonders hervorgehoben, wie z.B. die Arktis oder der Kongo.

Wie in den anderen Büchern des Verlags werden manche Tierarten (wie z.B. den Erdmännchen oder Krokodilen) besonders hervorgehoben, in dem man ihnen eine Doppelseite spendiert.

Kindgerecht

Der Informationsgehalt bleibt allerdings noch immer beschränkt. Daran merkt man recht deutlich, dass sich das Buch vor allem an Kinder richtet. Als Nachschlagewerk oder Lexikon taugt das Buch eher nicht. Vielmehr zeigt es die Vielfältigkeit der Lebensräume dieser Erde und zeigt (exemplarisch) wie sich die Tierwelt darauf eingestellt hat.

Die Texte eignet sich dabei recht gut, um Erstleser zum eigenständigen Lesen zu animieren. Nur selten tauchen schwierige oder Fremdworte auf, die dann auch meist erläutert werden. Nur an manchen Stellen müssen wir unseren Jungs die Bedeutung von Worten erklären.

Fazit

Solch ein Buch lebt natürlich von den Bildern. Und die sind in gewohnter Weise erstklassig. Unsere Kinder lieben es, in dem Buch zu stöbern und sich selbst in die unterschiedlichen Lebensräume zu "teleportieren". (Selbstverständlich kann man sich aber auch als Erwachsener an den tollen Bildern erfreuen.) Dabei lernen sie die Vielfältigkeit des Lebens auf der Erde auf fantastische Weise kennen. Ich kann das Buch nur allen tierinteressierten Kinderhaushalten empfehlen.


Titel: Tiere der Wildnis

Genre: Lexikon
Verlag: Dorling Kindersley
Wertung: ✦✦✦✦✦

Die Rezension findet sich auch auf meinem Bücherblog.



Frollein Pfau stellt in ihrem Mittwochs mag ich Beitrag heute die große Moschee von Abu Dhabi vor.



Das Buch bei Amazon kaufen: Dort findet sich auch eine Leseprobe.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Bevor dieser sichtbar wird, muss er von einem Admin freigeschaltet werden. Bitte haben Sie etwas Geduld. Danke!